Imaginäre Unterhaltung einer Gruppe nach "umsonst & draußen III", das dieses Mal am 8. Juni 2007 stattfand: "Hosd gheard, da Osram war a bei da TC-Party!" …"Wos? Da Türk?" …"Na, da Osram." …"Schmarrn. Do warn zwoa Osrams da." …"Glei zwoa? San de im Rudel aftretn? …"Na, de warn eijgsperrt im Tennisplods - wenigstens de zwoa groussn Osrams."…"Oba ab zehne warn de ganz sche unta Strom gschdana!" …"Und de zwoa kloana Osrams danem ham den Zwerg in da Midn gscheid Zunda gebn" …"Ja sog amoi, war denn a Schlägerei bei da TC-Party?" … "I wo - de Osrams warn im wahrstn Sinne des Wortes des Highlight der Party. Und da Zwerg af seijm Hundertbierturm hod a gschdrahld wia da Scheijn-Kini!" Tja, wir sagen danke der Firma Osram, mit der wir bei der TC-Party dieses Mal ungewöhnliche farbliche Akzente setzten. Zwei europaweit einzige LED-Wechselstrahler setzten die Tennisanlage, den Hundertbierturm als Zwergheimstatt, den neuen Fallschirm als Partydach und das Partypublikum ins richtige Licht. "Wir sind TC-Party" sagten dieses Mal erstmals über 500 Gäste - absolut neuer Rekord bei idealen äußeren Bedingungen, die sich auch auf die Kondition der Partylöwen positiv auswirkten: Um 4 Uhr früh waren noch mindestens eine Hundertschaft und dagegen keine Schnittlauchbuam da, erst um 6.30 Uhr wurde der Stecker gezogen. Multi-kulti waren wir nicht nur aufgrund der vielen Osrams, sondern auch wegen des internationalen Publikums: Ein Malteser ließ es sich nicht nehmen, nach Rock im Park auch beim zweiten großen Party-Event im Freistaat-Juni abzufeiern. Erinnerungen auffrischen und Erinnerungslücken schließen kann er ja jetzt wie alle anderen im www, denn "umsonst & draußen" ging in einer konzertierten Aktion wenige Wochen vor der Party online. Nur kommen und live vor Ort sein - das muss man(n) und frau weiterhin selbst.  

Impressionen von Umsonst & Draussen III