Heja, Ihr Party-Walküren und Party-Wickies! I KE A zua TC-Pårty - Du ned?

   

„Und täglich grüßt das Murmeltier“ – so wie Bill Murray im Filmklassiker bei seiner Berichterstattung über das Wetter-Ritual in Punxsutawney geht es uns mit dem Wetter vor,
während und nach der TC-Party, seit es den Riesen-Fallschirm gibt. In den Tagen des Aufbaus Regen oder Wind und dazu Kälte, am Tag der Party beruhigt es sich, es wird stabil,
bleibt aber noch kühl, und wenn es dann ans Aufräumen geht, ist die Hitze da. „Same procedure as every year“ heißt das auch in einer anderen Story. Selbst wenn die TC-Party wie
2011 mit dem 24.6. auf den zweitspätest möglichen Termin fällt, den Johanni. Apropos: Erst 2038 wird die TC-Party mit dem 25.6. den absoluten Grenzwert zum Sommer hin erreichen.
Nun ja, die Sonnenwende bestimmte auch das Motto: Es ward Mittsommer bzw. Midsømmar, wie wir alten Party-Schweden entschieden. Mit der erstmals stilecht geschmückten Fallschirmstange
als phalligen schwedischen Midsømmar-Baum. Und wenn wir schon in Schweden sind, dachten wir, könnten wir doch alles ein bisschen freizügiger und –geistiger handhaben: Da präsentierten
wir erstmals langbeinige, zum Teil blonde Mädels beim Schaukampf, die wir in dieselbe Umkleide steckten zusammen mit den Leiperts und Lichteneggers dieser Welt. Da gab es nach dem
Schaukampf allgemeines Ringelpiez mit Anfassen: Hand in Hand schafften Zuschauer und Spieler den geschlossenen Kreis um den Center Court als Soli-Aktion zur gleichzeitig stattfindenden
Abensberger Menschenkette für die Energiewende. Verordnete Körpernähe sozusagen. Da gab es viel freie Körperkultur bei unserem spektakulären Plakatbild mit der schwedischen Feierorgie.
Zu viel FKK wohl für einige: Plakate fielen in Selbstjustiz der Zensur zum Wohl des Jugendschutzes zum Opfer. 2 x 3 macht 4, widdewiddewitt und 3 macht Neune!! Wir machen uns die
(Party-)Welt, widdewidde wie sie uns gefällt - Hej- TC-Pårty, trallari trallahej tralla hoppsasa, hej - TC-Pårty, die macht, was Euch gefällt! Gefallen hat es wieder uns Ausrichtern,
weil wieder ausgelassene, friedliche Stimmung bis in den frühen Morgen herrschte. Gefallen hat es wieder 750 Party-SAABorders, die trotz prominenter Konkurrenz mit dem Regensburger Bürgerfest
und diverser Sonnwendfeiern mit viel Elchblut dabei waren und den Beats von DJ Lønneberga feat. Klein-Ida & WikiLügt lauschten. Und als Apero gab es dieses Mal erstmals Live-Mukke mit der
Hausband des Gillamoos-Weinzelts: Captain Skeech & the ShrimpShackShooters. Eine Party für die Geschichtsbücher? Zumindest die erste mit Gesichtsbuch, denn im Frühjahr 2011 hieß es
„TC-Party goes Facebook“. Gefällt uns, gefällt mittlerweile über 700 Freunden! Wir brennen auf 2012, Ihr doch auch?

Impressionen von Umsonst & Draussen VII